cd rki
Spender:innen
neu seit gestern
gespendete Daten
(Stand: )

Datenspende startet Long COVID Studie

Liebe Datenspender:innen,

seit nunmehr fast zwei Jahren helfen eure Daten uns dabei den Verlauf der Corona-Pandemie besser zu verstehen. Dafür möchten wir Euch erneut herzlich danken.

Wir haben in dieser Zeit gelernt, dass es eine große Bereitschaft gibt, Wissenschaft und Forschung mit Gesundheitsdaten aus Fitnessarmbändern und Smartwatches zu unterstützen. Mehr als 500,000 Menschen haben zumindest über einen bestimmten Zeitraum ihre Vitaldaten gespendet, mehr als 38,000 Personen nehmen bereits regelmäßig an unseren in-App Befragungen teil. Mit Hilfe eurer Daten können wir COVID-19-Symptome wie Fieber gut erfassen und die Häufigkeit unserer Detektionen im Fiebermonitor bildet die Infektionswellen der Pandemie gut ab.

Die Langzeitfolgen der Pandemie im Blick

Im Jahr 2022 erweitern wir den Fokus unserer Forschung und untersuchen nun auch die gesundheitlichen Langzeitfolgen einer COVID-19-Erkrankung. In den kommenden Monaten möchten wir unter anderem untersuchen, wie sich körperliche Aktivität, Schlaf, Fitness, sowie die mentale Gesundheit bei Menschen nach der Erkrankung entwickeln.

Aus diesem Grund wird es in der Datenspende-App eine neue Studie zum Thema Long COVID geben die wir in enger Zusammenarbeit mit der Long COVID-Gruppe am Robert Koch-Institut entwickelt haben. Durch das Beantworten monatlicher Fragebögen helft ihr uns dabei langfristige Veränderungen in den Vitaldaten zu verstehen und die Häufigkeiten lang anhaltender bzw. neu auftretender Symptome und Belastungen zu bestimmen.

Neue Fragestellungen dank umfangreicher Vitaldaten

Bereits jetzt konnten wir aus euren gespendeten Daten wichtige Erkenntnisse zur Entwicklung von Vitaldaten nach einer COVID-19-Erkrankung feststellen. In einem unserer letzten Blogposts konnten wir beispielsweise zeigen, dass der mittlere Ruhepuls möglicherweise noch Monate nach der Infektion hinaus erhöht ist und sich unter Umständen nur sehr langsam normalisiert (Abb. 1).

 

Abbildung 1: Mittlere Änderung des täglichen Ruhepuls bei einer COVID-19-Erkrankung unabhängig vom Impfstatus mit Daten bis Ende Oktober 2021. Details zur Berechnung und den Ergebnissen findet ihr hier.

Abbildung 1: Mittlere Änderung des täglichen Ruhepuls bei einer COVID-19-Erkrankung unabhängig vom Impfstatus mit Daten bis Ende Oktober 2021. Details zur Berechnung und den Ergebnissen findet ihr hier.

 

Ebenso haben wir in ersten Analysen herausgefunden, dass Impfungen einen starken positiven Effekt auf die Normalisierung der Vitaldaten nach einer Erkrankung haben können (Abb. 2). Auch diese Ergebnisse findet ihr in einem unserer letzten Blogposts.

 

Abbildung 2: Mittlere Änderung des Ruhepuls (wochenweise aggregiert) bei einer COVID-19-Erkrankung von Personen, die ungeimpft (rot), und solchen, die zum Zeitpunkt der Infektion mindestens vollständig geimpft waren (lila). Es wurden Daten bis Ende Januar 2022 berücksichtigt. Alle Details dieser Analyse findet ihr hier.

Abbildung 2: Mittlere Änderung des Ruhepuls (wochenweise aggregiert) bei einer COVID-19-Erkrankung von Personen, die ungeimpft (rot), und solchen, die zum Zeitpunkt der Infektion mindestens vollständig geimpft waren (lila). Es wurden Daten bis Ende Januar 2022 berücksichtigt. Alle Details dieser Analyse findet ihr hier.

 

Aus diesen Ergebnissen ergeben sich viele weitere Fragestellungen, die wir in den folgenden Monaten betrachten wollen und bei deren Verständnis ihr uns unterstützen könnt. Hierzu zählen unter anderem:

  • Welche langfristigen Auswirkungen haben pandemiebedingte Verhaltensänderungen auf die gesundheitsbezogene Lebensqualität?
  • Wie lange sind Menschen nach einer Erkrankung vermindert leistungsfähig?
  • Wie stark beeinflussen Long COVID-Symptome wie Fatigue (anhaltende Erschöpfung) das Aktivitäts- und Schlafverhalten von Genesenen?

Studie startet am 04. April 2022

Die neue Studie Long COVID und Pandemiefolgen wird voraussichtlich ab dem 04. April in der Datenspende-App verfügbar sein. Alle Spender:innen werden per Push-Nachricht informiert, sobald eine Teilnahme möglich ist. Neue Nutzer:innen finden die App in den App Stores von Google, Apple, und Huawei. Um an der Studie teilzunehmen, müsst ihr diese zunächst im Hauptmenü hinzufügen und dabei per “Jetzt teilnehmen” die Studie aktivieren.

Die Beantwortung der monatlichen Fragebögen dauert nur wenige Minuten. Wir danken allen Spender:innen schon jetzt für eure Teilnahme und eure Unterstützung. Wie gewohnt werden wir unsere Ergebnisse in diesem Blog mit euch teilen.

Solltet ihr bis jetzt noch nicht an unseren anderen Teilstudien Test, Symptome und Lebenssituation und Erleben und Verhalten in der Pandemie teilnehmen, laden wir euch an dieser Stelle noch einmal ein, auch bei diesen Befragungen mitzumachen. Eine Zustimmung hierzu ist ebenfalls in der Datenspende-App möglich.